Events

30.03.2016
Spielen im Hof
Film e Teatro on stage

Talk | Show | Projections
mit Lago Film Fest in tour und Associazione Culturale »Il Vagabondo« – La piccola Orchestra Lumière

Theater im Hof
Obstmarkt 37, Bozen

Spielen im Hof ist eine Veranstaltung zum Zuhören und Anschauen von Weigh Station Extended in Zusammenarbeit mit Zelig, Schiedsrichter des Abends.

Spielen im Hof verspricht Unterhaltung gemeinsam mit WS, und den Mitwirkenden bei Lago Film Fest und „La Piccola Orchestra Lumiére”, zwischen Talks, Kurzfilmvorführungen, Pop Corn und Live-Spektakel.

Bei dieser Gelegenheit kommt die Tour von Lago Film Fest das erste Mal nach Bozen, um mit Worten und Videos die Geschehnisse hinter den Kulissen des internationalen Festivals zu erzählen und die Südtiroler Projekte zu treffen, die sich an diesem Abend vorstellen möchten. In Jahre 2005 in einem fesselnden Seengebiet von Revine Lago (TV) entstanden, ist es nun schon die zwölfte Edition des internationalen Lago Film Fest, Festival für Kurz- und Dokumentarfilme sowie Drehbuchgestaltung. Es handelt sich um ein 360°-Event, das Personen, Künste, Ambiente, Landschaft, Traditionen und Geschichte gekonnt zusammenführt. Als kulturelle Schmiede fungierend ist es Berührungspunkt zwischen Kunst und Realität, Bildungsstätte und Treffpunkt für alle, die ein gemeinsames Interesse für die Qualität im Kino hegen.

Gemeinsam mit Lago wird zum ersten Mal in Bozen auch Vagabondo Produzioni aus Trient „spielen“. Mit ihrem Ensemble aus 13 Elementen von „La Piccola Orchestra Lumiére” hauchen sie dem Stummfilm-Meisterwerk von Buster Keaton „One Week“ mit mitreißenden „Spezialeffekten“ eigener Produktion musikalisches Leben ein. In einer bewegten Atmosphäre aus Geknister von 100jährigem Material, geschmückt durch das Gefunkel von gekonnt verbundenen Perlenketten, antiken Duft versprühend, bewegen sich auf Zehenspitzen Figuren, die scheinbar aus fernen Zeiten wiederauferstehen. Kleider des frühen 20. Jahrhunderts tragend, ist „La Piccola Orchestra Lumière“ bereit den vorgeführten Film ins Leben zurückzuholen, ohne die originale Tonspur, begleitet durch die Noten der extra dafür komponierten Musik von Nicola Segatta.