Privacy

Hinweise zum Datenschutz

Informationen
Das Legislativdekret vom 30.06.2003 Nr. 196 gewährleistet, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Wahrung der Rechte, der Grundfreiheiten und der Würde der betroffenen Person erfolgt, mit besonderem Augenmerk auf die Privatsphäre.

Im Sinne des Art. 13 des Legislativdekrets 196/2003 ist die Weigh Station Extended als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung verpflichtet, der betroffenen Person genaue Informationen über den Zweck und die Modalitäten der Datenverarbeitung zu übermitteln.

Herkunft der Personenbezogenen Daten
Die personenbezogenen Daten werden direkt oder über weitere Quellen im Rahmen der Geschäftstätigkeit gesammelt und werden im Sinne des Legislativdekrets 196/2003 und unter Wahrung der gewöhnlichen Verschwiegenheitspflichten verarbeitet.

Zweck der Datenverarbeitung
Die Daten werden im Rahmen der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit der Gesellschaft des Unternehmens verarbeitet, und insbesondere:

–  für die Vorbereitung von Vertragsabschlüssen
– für die Erfüllung von Vertragspflichten und die Erbringung vertraglicher Leistungen
– für die Erfüllung von Pflichten und Verbindlichkeiten (in Bezug auf Verwaltungs-, Finanz- und Buchhaltungstätigkeiten usw.), die vom geltenden Gesetz vorgesehen sind
– für die Verwaltung der technischen Unterstützung beim Verkauf von Produkten
– für die Verwaltung der Zusammenarbeit mit externen Personen und Einrichtungen
– für sonstige operative oder verwaltungstechnische Bedürfnisse

Die Daten müssen nicht bereitgestellt werden, mit Ausnahme der von den einschlägigen Vorschriften vorgesehenen Fälle. Eine Verweigerung der Datenbereitstellung kann zum Ausschluss des vertraglichen Verhältnisses oder des Vertragsabschlusses führen.

Modalität der Datenverarbeitung
Die Datenverarbeitung kann anhand manueller, automatisierter, elektronischer oder informationstechnischer Vorgänge zur Verwaltung, Speicherung und Weitergabe von Daten erfolgen, die geeignet sind, die Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten zu gewährleisten.

Kategorien von Personen, denen die Personenbezogenen Daten übermittelt werden können
Die Daten können übermittelt werden an:
– Personen, deren Zugriff auf die Daten durch das Gesetz oder sonstige gültige Regelungen gegeben ist
– Kreditinstitute für die Verwaltung von Einnahmen und Zahlungen, Einrichtungen der Finanz, Versicherung und Rechnungsprüfung
– Externe Personen, die eine mit der Durchführung des Vertrags verbundene Funktion übernehmen (Transport, Spediteure usw.)
– Externe Dienstleister (Mitarbeiter oder Unternehmen)

Die Daten können ins Ausland, Nicht-EU-Länder inbegriffen, übermittelt werden.

Rechte gemäß Art.7 des Legislativdekrets 196/2003
Das Recht auf Kenntnis, Löschung, Berichtigung, Aktualisierung, Ergänzung und Widerspruch in Bezug auf die Datenverarbeitung werden anerkannt sowie auch weitere in Art.7 des Legislativdekrets 196/2003 angeführte Rechte, dessen  vollständiger Text zum Recht der betroffenen Person auf der Seite www.garanteprivacy.it. abgerufen werden kann.