PREKÄR
  • (FG)
  • Die Kreativwirtschaft schafft es nur durch eine hohe Anzahl an gratis oder für einen Hungerlohn beschäftigten Arbeitskräften weiterzurotieren. Dies natürlich auf freiwilliger Basis! In postfordistischen Zeiten, wo nicht nur Flexibilität, Individualisierung und Teamwork die Produktion steigern, sondern auch die Ausbeutungsrate durch Lohnsenkung, Rationalisierung und Arbeitsintensivierung erhöht wird, wirft sich das Individuum mit seinem kreativen Selbst auf den Markt: es gewinnt, wer privat die meisten „FB-Followers“ hat (siehe: Kontakte), am besten seine/ihre Depressionen verbergen kann (siehe: Depression) und dabei selbstverständlich am wenigsten kostet.

    (MK)
A–Z sul lavoro creativo è un progetto finalizzato alla riflessione pubblica sulle professioni legate alla creatività in Alto Adige a partire dalla definizione partecipata di un vero e proprio glossario.
Vai alla lista