DEADLINE
  • Und dann bist du eine Woche früher fertig und weisst nicht mehr, was tun. Das kann schön sein oder auch nicht, bedenke das.

    (JZ)
  • Entlang der verschiedenen „Todeslinien“ arbeiten sich die kreativen SoldatInnen ab, darauf hoffend, dass sie nicht vorzeitig abgeschossen werden: der Kaffee wirkt nicht mehr, das quengelnde Kind hat doch Fieber und muss zur Ärztin, die Ideen gehen plötzlich aus: Schreibblockade, ein guter und seit langem nicht mehr gesehener Freund klingelt an der Tür und will noch was trinken gehen: siehe Prokrastination; immer den blanken Horror vor Augen: die Deadline läuft ab, die eisernen Gatter und Tore verzahnen sich ineinander mit lautem Donnern, der fast fertig geschliffene Diamant aka Konzeptpapier, Ausstellungsvorschlag oder Ansuchen wird vom Portier Hände schüttelnd abgewehrt, womit die Zettel und heute viel öfter noch die PDFs und DOCs ungelesen an den hintersten Ecken des Friedhofs für niemals umgesetzte Ideen versenkt werden, und sogleich von neuen, bis in die Ewigkeit aufgeschobenen Konzepten verdeckt werden.

    (MK)
A–Z über kreative Arbeit beleuchtet die Themen und Mechanismen der Südtiroler Kreativbranche in Form eines offenen Glossars.
Zur Liste