WS Calls

WS Call 2019 | MULTIPLO

Das Ausgangsprojekt, das auch bei der Architektur-Triennale in Oslo zu sehen sein wird, besteht aus einer Recherche im Bereich Design/Kunsthandwerk, die vor rund einem Jahr im Vinschgau vom BASIS Vinschgau Venosta, Social Activation Hub ins Leben gerufen wurde, einem neuen Zentrum für Kultur und Innovation, das in der Vergangenheit als Militärbasis diente. Der Großteil der rationalistischen Militärarchitektur beruht auf einer sich wiederholenden modularen Struktur, die als einer der zentralen Punkte des Projekts ausgewählt wurde. Ausgehend von der Analyse der bestehenden Gebäude, die teilweise wiederhergestellt oder abgerissen werden sollen, besteht das Ziel in einer Intervention im Inneren der üblichen architektonischen Verfahren, um Rohstoffe in Ressourcen zu transformieren. Der Prototyp wird von einer Publikation begleitet werden, die das Ziel verfolgt, der lokalen Bevölkerung wie in einer Art Benutzerhandbuch Leitlinien zur Herstellung und Montage von Einrichtungsobjekten auf Basis der Wiedergewinnung von Materialien aufzuzeigen, die zum Abriss bestimmt waren.

Verantwortliche: Alessandro Mason
Involvierte Waller: Maria Teresa Scarabello, Antonio Alessandro Di Cicco
Team: Matteo Giustozzi, studio GISTO